Aktuelles / Mittwoch, 06.09.2017

Nachrichten und
Veranstaltungstipps

Die City West ist eine Stadt in der Stadt, immer in Bewegung und bietet für jeden etwas.

Neuer Wochenmarkt auf dem Bundesplatz

Die Vorbereitungen zur Verlegung des Wochenmarktes von der Mainzer Straße auf den Bundesplatz sind abgeschlossen.
Am Donnerstag, 7. September, startet um 8 Uhr zum ersten Mal ein Wochenmarkt auf der Gehwegfläche des Bundesplatzes. Er soll hier künftig immer montags und donnerstags von 8 bis 13 Uhr stattfinden. „Wir erhoffen uns an dem neuen Standort die Erschließung neuer Kundschaft verbunden mit dem Wunsch, dass das Areal auf dem Bundesplatz abseits des Straßenverkehrs positiv belebt wird. Als hoffentlich spürbaren Nebeneffekt ist die Entlastung der Parksituation in der Mainzer Straße zu bemerken“, sagt Arne Herz (CDU), Stadtrat für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten.

Nahverkehrsplanung in Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Nahverkehrsplan setzt für ganz Berlin Standards und Vorgaben, mit denen Umfang und Qualität der Leistungen bei S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, Bus und Regionalverkehr festgelegt werden. Darum lädt Arne Herz, Stadtrat für für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten, alle Bürgerinnen und Bürger ein sich an der Nahverkehrsplanung in Charlottenburg-Wilmersdorf für die Jahre 2019 bis 2023 zu beteiligen. Vorschläge können bis zum 30. September 2017 an das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abt. Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten, Bü LdB 1, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin oder an die E-Mail-Adresse karin.schmaeke@charlottenburg-wilmersdorf.de geschickt werden.

Mierendorff-Insel-Kiezfest 2017

Am Freitag, 8. September gibt es wieder von 16 bis 22 Uhr das traditionelle Kiezfest auf der Mierendorff-Insel.

Programm:

  • 16.00 Uhr: Eröffnung des Festes durch Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne),
  • 16.20 Uhr: Kinder der Mierendorff-Grundschule treten auf,
  • 16.30 Uhr: Zauberclown Joy – Zaubershow für Kinder und Erwachsene,
  • 17.15 Uhr: Das Zukunftsteam stellt sich vor,
  • 17.45 Uhr: Lieblingsamateure – Die Band der Musikschule Black&White,
  • 18.15 Uhr: Black’n’White Voices – Chor,
  • 18.45 Uhr: Lerch & Band – Folk, Blues, Jazz,
  • 19.45 Uhr: R&C – Rhythm & Country Band,
  • 21.00 Uhr: Olaf Maske & Die Spontanitäter – Rock, Folk.

Außerdem gibt es ein Kinderland mit Hüpfburg, Karussell und Bungee-Trampolin, Staffelei-Malen und Kinderschminken.
Zahlreiche Infostände informieren über Initiativen aus dem Kiez, es gibt Essen und Trinken aus Europa, Asien und Afrika, Kunsthandwerk und einen Fahrrad-Codierungsstand der Polizei. Im Kräutergarten erzählt Dagmar Eichhorn ab 17.30 Uhr Märchen zum Thema Kräuter.

Ökumenischer Gottesdienst zum Welttag der Suizidprävention

Unter dem Motto „Take a minute, change a life“ lädt die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche für Sonntag, 10. September, 15 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Anlass ist der Welttag der Suizidprävention, der am 10. September weltweit begangen wird. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte ihn im Jahr 2003 ausgerufen, um die Öffentlichkeit für die immer noch weitgehend verdrängte Problematik zu sensibilisieren: Weltweit nehmen sich nach Angaben der WHO jährlich etwa 800.000 Menschen das Leben, in Deutschland sind es rund 10.000. Der Gottesdienst gibt auch Menschen Raum für Trauer, die einen Angehörigen oder Freund durch Suizid verloren haben. Martin Germer, Pfarrer der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirchengemeinde, und Pater Max Cappabianca aus dem Erzbistum Berlin halten den Gottesdienst gemeinsam. Kantorin Mimi Sheffer, Nasser Fakhri und Burkhard Jabs an der Orgel gestalten ihn mit Worten und Klängen aus der jüdischen und muslimischen Glaubenstradition.