Nach dem Fall der Sowjetunion kommen wieder viele Emigranten nach Charlottenburg. Auch ihr Lebensgefühl und ihre Kultur prägen die City West.

…weiterlesen


Auf der Flucht vor der Russischen Revolution 1917 fanden vor 100 Jahren viele Russen eine neue Heimat in „Charlottengrad“ und haben ihre Spuren in der City West hinterlassen.

…weiterlesen


An der Ecke Knesebeck und Lietzenburger Straße stehen seit einigen Tagen zwei buntbemalte Mauersegmente. Doch wie die da hinkommen, ist rätselhaft.

…weiterlesen


Auf dem Boden von 150 abgerissenen Lauben der Kleingartenkolonie Oeynhausen entsteht ab Sommer eine Wohnsiedlung der Groth-Gruppe – für Wilmersdorf das größte Projekt seit Jahren.

…weiterlesen


Kudamm ist offenbar nicht gleich Kudamm, Am oberen Ende des Boulevards ist der Leerstand unübersehbar. Gewerbetreibende leiden darunter und wünschen sich Veränderungen.

…weiterlesen


ANZEIGE

Zum Holocaust-Gedenktag: Sechstklässler der Löcknitz-Schule im Bayerischen Viertel erinnern an jüdische Mitbürger. Schüler fühlen sich in Schicksale ein.

…weiterlesen


Charlottenburgs älteste Traditionswirtschaft, das „Hoeck“ an der Wilmersdorfer Straße, muss schließen. Ob es eine „Wiederauferstehung“ gibt weiß niemand.

…weiterlesen


Vom Richtfest des Upper West bis zum Anschlag auf den Breitscheidplatz – das Jahr 2016 nahm die Menschen in der City West mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Ein Rückblick.

…weiterlesen